Category

German Page

Die Nyingma Sekte ist eine der wichtigsten Sekten des tibetischen Buddhismus. Nyingma bedeutet “alt”. Die Nyingma, also die “Alte Sekte”, hat hauptsächlich die Gedanken der esoterischen Lehre und die dazugehörigen Rituale übernommen, die aus der früheren Blütezeit überliefert waren. Weil die Mönche von dieser Sekte rote Mönchsmützen tragen, wird Nyingma Sekte im Volksmund “ Rote...
Read More
Heute übernachten wir auf 5000 Metern Höhe in einem tibetischen Minderheit Zelt. Wo die Nomaden die meiste Zeit verbringen. Dies ist eine wunderbar Erlebnis auf der Reise in Tibet. Das Zelt hat viele Besonderheiten. Zum Beispiel Der Vorhang des Zeltes ist aus Yakhaaren geflochten. Die Yakhaaren sind aus einem lebenden Yak gebürstet. Das Haar fällt...
Read More
Auf dem Weg sehen wir viele Gebetsfahnen. Die Gebetsfahnen, bei uns auch Windpferde heißen, sind aus 5 Farben: blau, weiß, grün, rot und gelb.  Sie symbolisieren jeweils Himmel, Wolken, Wasser, Feuer und Erde, nämlich die Fünfelemente des Weltalls. Blauer Himmel für Paradies der Götter, Wolken für Reinheit, Wasser für Lebensweisen, Feuer für Energie, Erde für...
Read More
Die Reinkarnation gilt als die einzigartige Überlieferungsmethode des tibetischen Buddhismus. Der tibetischen Buddhismus besagt, dass es bei der Geburt eines lebende buddhas Sicher einige außergewöhnliche, natürliche Erscheinungen gebe. Nach dem Begriff Reinkarnation sollte ein lebender Buddha vor seinem Nirvana in diesem Leben etwas über seine Reinkarnation weissagen beziehungsweise gebe es vor und nach seinem Nirvana...
Read More
Höhenkrankheit ist bei allen Menschen sehr verbreitet.  Wer kam zum ersten Mal nach Tibet oder kam für einen kurzen Besuch.  Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen.  Sie können wenig Kopfschmerzen oder Schwindel, manchmal auch Übelkeit fühlen.  Sie können Medikamente wie Diamox oder Gaoyuanan einnehmen.  Wenn Sie nicht essen oder trinken können, ist dies ein...
Read More
Der Tod ist für alle Menschen unvermeidlich. Aber es gibt verschiedene Meinungen über die Bedeutung des Todes. Für viele Menschen in aller Welt ist der Tod etwas Schreckliches. Wir Tibeter haben da andere Ansichten über den Tod. Die tibetischen Bestattungsriten entwickeln sich unter den einzigartigen natürlichen und kulturellen Bedingungen auf dem Qinghai-Tibet-Hochplateau. Der tibetische Buddhismus...
Read More
Buddha Shākyamuni, der vor 2500 Jahren in Indien lebte, war der vierte Buddha. Einer der Vorgänger Buddhas hieß Ratnagarbha. Ein mächtiger König erhielt von Buddha Ratnagarbha Anweisungen zu bestimmten Meditationen. Amitābha gilt als spiritueller Lehrer von Avalokiteshvara. Er versprach, allen Lebewesen zu helfen. Die Wesen in den niederen Bereichen wie die Hölle litten unter Schmerzen...
Read More
Etwas ausserhalb der Stadt besuchen wir zuerst das Kloster Drepung, was “Reishaufen” bedeutet. Wir starten mit einem Weihrauch-Ritual. Vor 50 Jahren lebten hier noch 10’000 Mönche, heute sind es 500.  Es ist Teil der Schule der Gelbmützen, der Gelugpa. Es war das grösste Kloster Tibets, 1416 gegründet.  Mit den Klöstern Sera und Ganden gehörte Drepung...
Read More
Das Lebensrad, ist die Darstellung des liedhaften Wiedergeburstenkreislaufs, aus dem Befreiung zu finden jedeR bemüht sein sollte. Es gehört zu den ältesten Bildtypen der buddhistischen Malerei. Es ist die altindische Vorstellung vom Wirken des Karma, die im Bild des Lebensrades symbolisch veranschaulicht ist. An Tempeln schmückt es meist die Aussenwand der Vorhalle. Bevor der Gläubige...
Read More
Painting in Potala - Fifth Dalai Lama
Viele Tibeter gedenken insbesondere des 5. Dalai Lamas bis heute mit tiefer Ehrfurcht.   Er wurde von dem tibetischen Volk als den „Großen Fünften“ genannt. Erstens, seine Größe ist darin begründet, dass ganz Tibet durch seine brillante Diplomatie nach einem grausamen Bürgerkrieg endlich im Jahr 1642 zu einer Nation vereinigt wurde.   Zweitens, während seiner...
Read More
Auf dem Weg sehen wir viele Gebetsfahnen. Die Gebetsfahnen, bei uns auch Windpferde heißen, sind aus 5 Farben: blau, weiß, grün, rot und gelb.  Sie symbolisieren jeweils Himmel, Wolken, Wasser, Feuer und Erde, nämlich die Fünfelemente des Weltalls. Blauer Himmel für Paradies der Götter, Wolken für Reinheit, Wasser für Lebensweisen, Feuer für Energie, Erde für...
Read More
Lhasa, der Regierungssitz, liegt im südlichen Zentrum des Autonomen Gebiets Tibet. am nördlichen Ufer des Lhasa-Flusses.  Der Lhasa-Fluss ist der Mutterfluss von Lhasa und ein Nebenfluss des Yarlung Tsangpo. Auf Tibetisch heißt der Fluss Kischu und bedeutet ein glücklicher Fluss. Er kommt aus dem Gebirge Nätschendangler und fließt mit einer Gesamtlänge 568 km durch Nakschu,...
Read More
sera-monastery-debate
Das Sera-Kloster ist eines der “drei großen Klöster Lhasas”. Es liegt am Fuß des Bergs Sera Wuze und ca. drei Kilometer nördlich von Lhasa. Der Legende nach soll Tsongkhapa im Jahr 1409 seinen Kommentar zu einem Werk in einer Einsiedelei namens Sera Chöding oberhalb der Stelle, an der sich heute das Kloster befindet, geschrieben haben....
Read More
snow-leopard
In Tibet gibt es so viele verschiedene wilde Tiere, einige davon sind geschützte Tiere aus dem Land. Zum Beispiel, Wildyak, antelope, Schnee Leopard, musk deer.  Tibetische Antilopen Tibetische Antilopen sind in der Qinghai-Tibet-Hochebene beheimatet. Früher waren es ungefähr 200.000, aber bis 1997 war die Bevölkerung auf 50.000 bis 70.000 gesunken. Die Antilope wird jetzt von...
Read More